Dampfschiff

Dampfschiff

Dampfschiff, Dampfer, ein durch eine oder mehrere Dampfmaschinen bewegtes Schiff, das im Gegensatz zum Segelschiff vom Wind unabhängig und jederzeit einen beliebigen Kurs mit einer gewissen Geschwindigkeit einzuhalten befähigt ist. Den ersten Raddampfer baute Denis Papin und fuhr auf demselben 1707 die Fulda abwärts in die Weser, um behufs Verwertung seiner Erfindung nach England zu gelangen; doch wurde das Schiff von Weserschiffern zerstört. Versuche anderer Erfinder (Hull 1736 in England, Perier 1775 in Frankreich, Fitsch 1787 und Miller 1788 in Amerika u.a.) waren ebenfalls ohne dauernden Erfolg, bis durch Watt die Dampfmaschine zu einer gleichmäßig arbeitenden Betriebsmaschine ausgebildet war. Fulton vollendete 1807 zu Neuyork den mit einer solchen (18 pferdigen) Maschine ausgerüsteten Dampfer Clermont, auf dem er von Neuyork bis Albany (120 Seemeilen) stromaufwärts in 32 Stunden fuhr (seitdem erste regelmäßige Flußdampfschiffahrt auf dem Hudson). Die Dampffregatte Fulton (1815), ein mit 32 Kanonen armiertes Doppelschiff von 66 m Länge, hatte bereits 120 Pferdestärken. Die Savannah war das erste D., das den Atlantischen Ozean durchkreuzte (1819, von Savannah bis Liverpool in 26 Tagen, zum Teil unter Segel), der Great Western (450 Pferdestärken) das erste D. für regelmäßigen transatlantischen Dampferverkehr (seit 1838). Mit dem ersten Schraubendampfer ging Ressel, der 1812 die Schiffsschraube erfunden hatte, 1829 bei Triest in See. Später wirkte besonders John Ericsson für den Bau von Schraubendampfern. Durch die Weiterentwicklung der Dampfmaschine, insbes. der Schiffsmaschine (Verbundsystem mit 2-4 Zylindern [Tafel: Dampfmaschinen, 9]), wurden nicht nur die Fahrgeschwindigkeiten erheblich gesteigert (s. Schnelldampfer), sondern auch die Betriebskosten bedeutend verringert. Weitere Vervollkommnungen brachten neuerdings der Schlicksche Massenausgleich zur Verminderung der Schiffsvibrationen, sowie die Einführung der Dampfturbine zum Schiffsantrieb [Tafel: Dampfmaschinen, 8]. S. auch Beilage: Dampfschiffahrt.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dampfschiff — (Dampfboot, Dampfer, hierzu Tafel »Dampfschiff I IV«), jedes Schiff, das durch eine oder mehrere eingebaute Dampfmaschinen bewegt wird. Nach dem Propeller oder Trieb unterscheidet man Rad , Schrauben u. Turbinendampfer. Auf Raddampfern, der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dampfschiff — Dampfschiff, ein Schiff, welches zum Zweck seiner Fortbewegung mit einem Treibmechanismus (gewöhnlich Ruderwerk od. Schraube) versehen ist, dem eine ebenfalls auf dem Schiffe befindliche Dampfmaschine die erforderliche Bewegungskraft ertheilt. I …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dampfschiff — Dampfschiff, s. Dampfertypen …   Lexikon der gesamten Technik

  • Dampfschiff — Dampfschiff. Die erste Anwendung der Dampfkraft fand zur Fortbewegung von Schiffen vermittelst Schaufelrädern durch Blasco de Garay 1543 statt, u. nachdem sein Versuch ohne weitere Ausbildung zu erhalten vergessen war, erneuerten ihn 1736 Hulls,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Dampfschiff — Dampfschiff,das:⇨Dampfer(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Dampfschiff — Ein Dampfschiff oder auch Dampfer ist ein Schiff, das von einer Dampfmaschine oder einer Dampfturbine angetrieben wird. Die Dampfmaschine treibt beim Raddampfer zunächst ein oder mehrere Schaufelräder an, erst ab 1836 setzte sich dann der vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Dampfschiff — Der auf Tafel II dargestellte Dampfer ›Deutschland‹ ist der neueste Schnelldampfer der Hamburg Amerika Linie; er ist 10. Jan. 1900 auf der Werft des Vulkan in Bredow bei Stettin vom Stapel gelaufen und begann im Juli 1900 seine Fahrten zwischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dampfschiff — das Dampfschiff, e (Aufbaustufe) großes Boot, das von einer Dampfmaschine oder einer Dampfturbine angetrieben wird Beispiel: Die Touristen fuhren mit einem Dampfschiff auf der Elbe zum Schloss Pillnitz …   Extremes Deutsch

  • Dampfschiff — Dạmpf|schiff 〈n. 11〉 mit Dampf betriebenes Schiff * * * Dạmpf|schiff, das [für engl. steamship]: durch eine Dampfmaschine angetriebenes größeres Schiff, Dampfer. * * * Dampfschiff,   Dampfer, ein durch Dampfkraft angetriebenes Wasserfahrzeug… …   Universal-Lexikon

  • Dampfschiff — Dampf: Das westgerm. Substantiv mhd. dampf, tampf, ahd. damph, niederl. damp, engl. damp ist eine Bildung zu dem im Nhd. untergegangenen starken Verb mhd. dimpfen »dampfen, rauchen« und bedeutete ursprünglich »Dunst, Nebel, Rauch«. Zu diesem Verb …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”